Dienstag, 23. Juni 2020

Weiter gehts

Später als gedacht (zuerst bin ich von der Arbeit nicht weggekommen und jetzt wahren doch mehrere Tage Planung notwendig) werde ich jetzt wieder aufbrechen.

Der Rucksack ist gepackt und morgen werde ich um 5h früh den Zug nach Liezen nehmen und dann weiter mit dem Bus auf den Pyrn. Aber genug von meinen Plänen. Ich will jetzt einmal kurz über das bereits geschaffte schreiben.


Bis jetzt hatte ich insgesamt 24 Gehtage an der steirischen Grenze.
Die 24 GPS-Tracks haben eine Gesamtlänge von 560 km und das, obwohl es einige kurze Lücken in den Aufzeichnungen gibt.
Laut Track bin ich 22963 m hoch- und 21657 m heruntergegangen.

Der niedrigste Punkt war mit 193 m über Seehöhe an der slowenischen Grenze, und zwar in der Nähe von Zeitling, östlich von Radkersburg.
Der bis jetzt höchste Punkt war der Scheiblingstein in den Hallermauern mit 2197 m.

Die kürzeste Tagesetappe war bei Regen auf der Rax und das waren 7 km. Die längste Tagesetappe war mit 35,5 km von Schauereck bis zum Semmering.

Im Schnitt bin ich pro Tag 23,36 km weit gegangen und habe 956 m Höhe gewonnen und 902 m verloren.

Alle GPS-Tracks zusammen haben eine Zeit von 8 Tagen 18 Stunden und 8 Minuten. Das ist die Zeit, die ich auf der Strecke verbracht habe.

Hier noch ein Bild der bisherigen Tracks: (Je Farbe sind die Abschnitte, die ich ohne Pausentag gemacht habe.

Ich freue mich schon darauf weiter an diesem Bild malen zu dürfen.

1 Kommentar:

  1. Hallihallo liebster Bruder!
    Ich frag mich grad, mit welchem Programm/App trackst du?
    Ich find's so cool, dass du das machst! Weiterhin viel Spaß beim Gehen und pass gut auf dich auf!!!

    AntwortenLöschen